Impressionen des FC Rautheim
Spiele der 1. Herren gegen SV Melverode/Heidberg

Spielberichte der 1. Herren gegen SV Melverode/Heidberg

von Thomas Vogel


Nach drei Remis in der Rückrunde wollten wir am Sonntag gegen den Tabellenvorletzten unbedingt den ersten Sieg einfahren. Jedoch zeigte sich ziemlich schnell, dass die Tabelle nicht so aussagekräftig ist. Die Männer vom SV verteidigten auf dem engen Platz sehr gut und schalteten immer wieder schnell um. Endstation war aber immer wieder unsere Defensive oder der wieder sehr gut aufgelegte Schlussmann J. Zisenis. In zwei Fällen hatten wir sogar besonders Glück und das Aluminium rettete. Trotz der leichten Vorteile für die Gäste hatten auch wir unsere Chancen. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es dann in die Pause.
Nach der Pause wollten wir nun zeigen warum wir in der Tabelle weiter obenstehen. In der 63. Minute gab es dann, passend zum Wetter, die kalte Dusche. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau eroberte ein SV Spieler den Ball und vollstreckte zum 0:1. Wir steckten aber nicht auf und ein "Jetzt erst recht"  ging durch die Mannschaft. In der 73. Minute zirkelte A. Kalmis sehenswert einen Freistoß ins gegnerische Tor. Nun wollten wir auch den Sieg und warfen weiterhin alles nach vorne. Dieser Mut wurde in der 87. Minute belohnt. S. Ringling traf mit links ins lange Eck und erzielte den umjubelten Führungstreffer. Allerdings blieben noch drei Minuten zu spielen und so warfen die Gäste nochmal alles nach vorne und hatten sogar die Riesenchance zum Ausgleich. Zum Glück, für uns, verfehlte der Kopfball des freistehenden Stürmers unser Gehäuse.

Festzuhalten bleibt, dass es ein Sieg nach großem Kampf ohne den ganz großen Fußball war!

Am nächsten Sonntag um 14 Uhr gastiert das Tabellenschlusslicht aus Veltenhof bei uns und wir zählen wieder auf eure Unterstützung!
An dieser Stelle möchte ich nochmal ein Dank an alle Zuschauer richten, die auch bei diesem nasskalten Wetter den Weg zu unseren Spielen finden und uns unterstützen. Es ist immer wieder schön vor einer solchen Kulisse zu spielen und eine solche Kulisse hat auch nicht jede Mannschaft in der Kreisliga. Hierfür nochmal DANKE!

Spiele der 1. Herren gegen FC Wenden

Spielberichte der 1. Herren gegen FC Wenden

von Nico Gülle


Nach dem 1:1 beim SV Gartenstadt in der Vorwoche reiste der FC mit dem klaren Ziel nach Wenden, die vollen drei Punkte einzufahren. Schließlich hatte man gegen das vom ehemaligen Bundesligatrainer Rainer Zobel trainierte Team noch eine Rechnung offen: Das Hinspiel, es war die erste Kreisligapartie nach dem Aufstieg, ging mit 1:3 verloren. Mit dieser Erinnerung im Hinterkopf, startete unser Team enorm motiviert ins Spiel. Wir arbeiteten gut gegen den Ball, verschoben konsequent und standen somit defensiv sehr kompakt. Nach vorne setzten wir einige Nadelstiche, ohne die ganz großen Torchancen zu kreieren. Auch Wenden tat sich offensiv schwer, sodass das Halbzeitergebnis von 0:0 zu erklären ist.
Dieses Ergebnis hielt erfreulicherweise nicht mehr lange stand, denn wir kamen überragend aus der Pause. Ein langer Ball von Innenverteidiger Thomas Vogel landete in der 48. Minute beim aufgerückten Björn Salgmann, der die Übersicht behielt und Torjäger Marvin Heyland im Rückraum bediente – den Rest kennt Ihr schon. Es war bereits die 20. Bude unseres Goalgetters!
Doch statt mit dem schnellen Tor befreit und selbstbewusst aufzuspielen, setzte sich bei unserem FC wohl eine gewisse Zufriedenheit ein. Wir bekamen immer weniger Zugriff in den Zweikämpfen, nach vorne spielten wir zu schnelle und vor allem zu viele Fehlpässe. Wenden drückte nun auf den Ausgleich und hatte zunächst Pech bei einem Lattentreffer. In der Nachspielzeit passierte es dann: Die Zobel-Elf bekam mit der letzten Aktion der Partie noch einmal einen Freistoß aus links vom 16er zugesprochen. Flanke in den Strafraum, Kopfball und zunächst starke Parade von Janis Zisenis, Wenden setzt nach und macht das Ding – ein Tor des Willens und letztlich eine gerechte, wenn auch aus Rautheimer Sicht unnötige Punkteteilung.

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!!!

Heute konnte die erste Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen. Im ersten Spiel konnte man mit 7:1 gegen Vechelde / Lengede gewinnen. Im zweiten Spiel reichte dann ein 4:4 Unentschieden gegen BV Drömling II.
Damit gab es einen direkten Durchmarsch von der Kreisliga in die Bezirksliga!

Wir ziehen den Hut vor dieser Leistung und wünschen auch für die nächste Saison viel Erfolg!

Am Aufstieg beteiligt waren Nele Lindemann, Caroline Pohl und Stefan Schinke (alle FC Rautheim) und vom TTC Grün-Gelb: Björn Hansen, Andre Willrich und Jan Lewerenz

von Thomas Vogel

Spiele der 1. Herren gegen SV Gartenstadt

Spielberichte der 1. Herren gegen SV Gartenstadt

von Thomas Vogel


Gestern traten wir zum ersten Pflichtspiel im Jahr 2017 beim SV Gartenstadt an.
Bei zunächst relativ gutem Wetter wollten wir uns für die Hinspielniederlage revanchieren. In der ersten Halbzeit hatten wir den Gegner gut im Griff, sodass es nur nach zwei Standards eng für uns wurde. Nach einem abgefangenen Ball erzielte M. Heyland das 1:0 (17. Minute).
Nach der Pause wollte Gartenstadt mit allen Mitteln das Spiel drehen und operierte meist mit langen Bällen. Richtig gefährlich war Gartenstadt weiterhin nach Standards. So fiel auch in der 51. Minute nach einer Ecke der Ausgleich. In der Folgezeit wurde das Spiel immer hektischer und wir verloren ein wenig den Faden. Nachdem dann noch starker Regen und Hagel einsetzte, war ein gepflegtes Spiel kaum noch möglich.

Am Ende blieb es dann bei der verdienten Punkteteilung. Wenn das Wetter es zulässt geht es nächste Woche nach Wenden.

Spiele der 1. Herren gegen Lehndorf und Freie Turner 4

Spielberichte der 1. Herren gegen Lehndorf und Freie Turner 4

von Niko Gülle


Auch im dritten Test nach der Winterpause stellte sich auf dem Rautheimer Kunstrasenplatz eine hochkarätige Mannschaft vor. Gegner war der aktuelle Bezirksligazweite Lehndorfer TSV, der – sofern alle Nachholspiele gewonnen werden – demnächst sogar die Tabellenführung übernehmen könnte. Und so traten die Lehndorfer auch auf, zeigten hohe Präsenz in der Zweikampfführung, kombinierten schnell und agierten in den entscheidenden Situationen cleverer. Die Entstehung des 0:1 allerdings war unglücklich: Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, Lehndorf schaltet schnell um und holt einen Elfmeter heraus (13. Minute). Nach diesem Gegentor fanden wir allerdings besser in die Partie, ohne uns wirklich hochkarätige Chancen herauszuspielen. Die Gäste dagegen kamen immer wieder gefährlich vor das FC-Tor und erzielten kurz vor der Halbzeit – zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt ;) – das 0:2. Nach der Pause wollten wir die Partie natürlich noch drehen, doch der Bezirksligazweite war an diesem Tag einfach eine Klasse besser und schraubte das Ergebnis noch auf 0:6 in die Höhe.

Eine Woche später stand die „Erste“ erneut bei einem Testspiel auf dem Rasen. Frühmorgens um 10 Uhr empfingen uns die Freien Turner 4 (1. Kreisklasse) auf dem Kunstrasenplatz am Prinzenpark. Die Zielvorgabe vom Trainerduo Grosenick/Bozkaya vor der Partie lautete: „Zu-Null-Sieg“. Unser Start jedenfalls hätte nicht besser verlaufen können: Bereits zwei Minuten nach Anpfiff stand Mittelfeldmotor Max Seikowsky im Strafraum goldrichtig und erzielte das 1:0. Angeführt vom lautstarken Interims-Kapitän Thomas Vogel zeigte der FC eine hochkonzentrierte Leistung und arbeitete defensiv sehr diszipliniert, die Turner hatten Probleme, sich unter dem Druck unseres Teams aus der eigenen Hälfte zu befreien. So zeigte unsere Elf bereits in der ersten Viertelstunde zahlreiche gelungene Angriffe und Kombinationen, es haperte jedoch entweder im Abschluss oder am finalen Pass. In der 23. Minute zollten wir diesen Nachlässigkeiten zunächst Tribut: Ballverlust in einer Offensivaktion am Turner-Strafraum, zu langsames Umschaltspiel und eine abgefälschte Flanke begünstigten Turners Ausgleich. Unser Team ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und spielte konsequent weiter. So stellte Kevin Achilles, der als „Zehner“ agierte, mit einem Doppelpack die Weichen in Richtung 3:1-Halbzeitstand für Rautheim. In der zweiten Hälfte waren rund 10 Minuten absolviert, als Linksverteidiger Nils Salgmann nach einem Freistoß mit einem platzierten Kopfball zum 4:1 traf. War das die Entscheidung? Diese Frage schienen die Rautheimer Akteure gedanklich mit „Ja“ beantwortet zu haben und leisteten sich von der 60. Bis zur 62. Minute eine kleine Tiefschlafphase. Die „Vierte“ der Freien Turner bestrafte dies umgehend, traf zunächst nach einem Eckball und markierte wenig später sogar den Anschlusstreffer. Nun war unser Team aus der kurzen Lethargie erwacht. Einen Freistoß wehrte die Defensive der Gastgeber zunächst noch ab, doch Vogel brachte den zweiten Ball lang und exakt auf Neuzugang Thorben Fricke. Tolle Ballannahme und eiskalter Abschluss – unser neuer Offensivwirbelwind krönte eine starke Leistung mit dem schönsten Tor der Partie (66.). Stichwort starke Leistung und Tor: Auch Rechtsverteidiger Kevin Lucht überzeugte in der gesamten Partie defensiv sowie offensiv und belohnte sich mit einem schön herausgespielten Treffer in Minute 80. Die Turner hatten nun nicht mehr viel entgegen zu setzen und mussten in der Nachspielzeit noch das siebte Gegentor schlucken. Stürmer Luca Ebeling, wie Fricke im Winter verpflichtet, wurde im Strafraum mit dem Rücken zum Tor von hinten rüde umgegrätscht – unnötiges Einsteigen, eine harte rote Karte und ein Elfer waren die Folge. Diesen verwandelte der eingewechselte Routinier Ali Gülmez souverän zum 7:3-Endstand aus Rautheimer Sicht. Fazit: Zielvorgabe nicht ganz erreicht, aber trotzdem eine zufriedenstellende Leistung geboten. Sofern die Witterungsbedingungen es zulassen, tritt unsere „Erste“ zum Auftakt der zweiten Kreisliga-Halbserie am kommenden Sonntag, 5. März, um 15 Uhr beim SV Gartenstadt an.

Fotos Aqua Fitness Staßfurt 2016

Es sind Fotos von dem Ausflug der Aqua Fitness nach Staßfurt 2016 auf unserer Webseite eingestellt.

Diese könnt ihr hier euch ansehen.

Leistungsriege im Turnen

Beim Leistungsturnen, handelt es sich um Kinder und Jugendlichen, die ihre turnerischen Fertigkeiten optimieren wollen.

Hier wird den Turnern , auf methodische Weg , beigebracht turnerische Elemente , bis auf Wettkampfebene zu erlernen.

Die koordinativen Fähigkeiten zu stärken und sich mit anderen im Wettkampfbetrieb zu messen.

weiterlesen ...

Spiel der 1. Herren gegen TV Mascherode

Spielbericht der 1. Herren gegen TV Mascherode

von Thomas Vogel


"Nicht so gelaufen wie erhofft" so könnte man das Spiel vom letzten Sonntag zusammenfassen. Nach der Auswärtsniederlage eine Woche zuvor wollten wir unbedingt im Derby auf dem heimischen Platz einen Sieg einfahren und uns revanchieren. Dieses Vorhaben misslang leider und wir mussten uns mit einem 1:1 begnügen.

Zu Beginn des Spiels neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. In der 21. Minute dann der Rückstand. TV-Kapitän S. Müller schoss, durch zwei Verteidiger und an unserem Torwart J. Zisenis vorbei, zum 0:1 ein. Danach spielten nur noch wir und Mascherode bettelte förmlich um die Gegentore. Doch weder gute Chancen, noch ein Elfmeter inkl. Nachschuss brachten uns den mehr als verdienten Ausgleich. Kurz vor der Pause hätte man fast noch das 0:2 kassiert, aber S. Müller bugsierte den Ball nach einer Hereingabe von außen über das leere Tor.

In der zweiten Hälfte wollten wir nun das Spiel drehen. Den Willen konnte man auch sehen und förmlich spüren. In der 64. Minute war es endlich so weit und M. Heyland verwandelte einen direkten Freistoß zum 1:1 Ausgleich. In der Folgezeit bot sich beiden Teams noch die ein oder andere gute Chance, jedoch blieben diese ungenutzt, sodass es nach einer sehr kampfbetonten Partie 1:1 hieß.

Zwar konnten wir uns nicht für die Hinspielniederlage revanchieren und in dieser Saison keinen Derbysieg einfahren, aber wir konnten das Jahr 2016 versöhnlich abschließen und zeigen, dass bei uns keineswegs die Luft raus ist. Trotz durchwachsender Leistungen zum Jahresende war das Jahr 2016 ein voller Erfolg. Im Sommer gelang der langersehnte Aufstieg und auch die aktuell 25 Punkte als Aufsteiger in der Kreisliga können sich mehr als sehen lassen.

Nun heißt es Kräfte sammeln und im Jahr 2017 weitermachen um Punkt für Punkt (oder auch mal drei) zu sammeln! Lächelnd
Wir, die 1. Herren, möchten uns nochmal herzlich für die Unterstützung bedanken und wünschen euch eine frohe Adventszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Spiel der 1. Herren gegen TV Mascherode

Spielbericht der 1. Herren gegen TV Mascherode

von Niko Gülle


Im Vorfeld fieberten wohl alle fußballbegeisterten dem Derby gegen Mascherode entgegen. Endlich mal ein Pflichtspiel gegen den direkten Nachbarn. Doch nach der am Sonntag ausgetragenen Partie wich die Euphorie Enttäuschung, weil unsere Mannschaft die Vorfreude nicht auf den Platz bringen konnte.

In der Anfangsphase waren beide Teams auf dem matschigen Mascheroder Sportplatz zunächst auf Ordnung bedacht, gute Torchancen waren Mangelware. Doch mit der Zeit kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel, störten die Rautheimer Defensive früh im Aufbauspiel und zwangen uns so zu Fehlern. Die 1:0-Führung der Mascheroder in der 26. Minute steht dafür exemplarisch: Einer unserer Rückpässe gerät zu kurz, TVM-Kapitän Sven Müller sprintet dazwischen. J. Zisenis konnte zwar noch stören, doch Müllers Nachschuss trudelte irgendwie über die Linie. Dieser Treffer gab dem TV spürbar Auftrieb, wir dagegen mussten uns von diesem Schock erst einmal erholen. Bis zur Halbzeit hatten wir fortan auch ausreichend Spielanteile, der letzte Pass, eine zündende Idee fehlte aber. Die beste Gelegenheit hatte B. Salgmann, der nach einer Ecke knapp daneben köpfte.

Pause – die Möglichkeit, uns nochmal zu sammeln. Die Trainer pushten uns in der Kabine und appellierten an die Ehre, wir waren entschlossen, das Ding noch zu drehen. Sollte es die erste Auswärtspleite der Saison tatsächlich ausgerechnet im Derby geben?

Quasi direkt mit Wiederbeginn der zweiten Hälfte erwischte uns Mascherode eiskalt. Nach einer Offensivaktion unsererseits konterte der TV wie aus dem Bilderbuch, eine klasse Hereingabe nutzte der quirlige Müller zum 2:0 in Minute 49. Für den Kopf war das natürlich extrem bitter und so etwas wie die Vorentscheidung der Partie. Zwar spielten wir weiter engagiert nach vorne, doch insgesamt agierten wir einfach viel zu fahrig, im letzten Abschnitt fehlten die konsequenten Ideen. Das lag sicher auch an einer an diesem Tag sehr starken Mascheroder Defensive, die durch griffige Zweikämpfe und gutes Stellungsspiel überzeugte. Offensiv zeigten die Hausherren ebenfalls weitere gelungene Spielzüge und waren – von den reinen Torchancen her – dem 3:0 näher als wir dem Anschlusstreffer. Die einzige wirklich gefährliche Aktion des FCR hatte erneut B. Salgmann, der den Ball aus kurzer Distanz jedoch drüber schoss.

Es lief also nicht viel zusammen bei unserem Team, aber solche Tage gibt es eben auch. Mascherode fügte uns die erste Auswärtsniederlage bei, zudem war es die erste Partie, in der wir selbst kein Tor erzielten. Jetzt gilt es für uns, sofort die Köpfe wieder nach oben zu richten und mit dem Selbstbewusstsein einer insgesamt richtig starken Hinrunde in das letzte Pflichtspiel dieses Kalenderjahres zu gehen. Diesen Sonntag erwarten wir in Rautheim – eine besondere Fügung des Spielplans – den Nachbarn aus Mascherode. Natürlich wollen wir dort eine Reaktion zeigen und uns für die erste Derbyniederlage revanchieren!

Trainingsplan mit Kabinenbelegung Saison 2016/2017

Der neue Trainingsplan ist ab August 2016 gültig!

Den Trainingsplan mit Kabinenbelegung für unsere Sportanlage könnt ihr hier herunterladen.


Neuzugänge 1. Herren

Hallo Sportfreundinnen und Sportfreunde, 

sicherlich sind euch am Sonntag einige weniger bekannte Gesichter aufgefallen. Hierbei handelt es sich um unsere Neuzugänge: Nico Gülle, Christopher Mitzlaff, Vincent Scheibner (alle aus der eigenen Jugend JFV Braunschweig-Rautheim), Stefan Ringling (SV Hötensleben), Kevin Achilles (TSV Wipshausen) und Clemens Schurig (eigene 2. Herren).

Herzlich Willkommen in der Rautheimer Fußballfamilie!

Leistungsriege nimmt Training wieder auf

Die Ferien sind nun zu Ende und wir haben das Training wieder aufgenommen.
Gut motiviert, für die ausstehenden Wettkämpfe waren die Turner zahlreich dabei.

AUFSTIEG in die Bezirksklasse!!!

Die erste Mannschaft Badminton der Spievereinigung FC Rautheim/TTC Grüngelb ist in die Bezirksklasse aufgestiegen.

Herzlichen Glückwunsch

Stefan Horn

Aqua Fitness - Wassergymnastik

Sie wollen schon lange etwas für Ihre Gesundheit tun. Sie bewegen sich gerne im Wasser und finden Bahnen schwimmen stupide und langweilig.

Hier das richtige Angebot ganz in Ihrer Nähe!

Aquafitness-Wassergymnastik die schonende Art sich fit zu halten bzw. fit zu werden. Bewegung bei flotter Musik in wohlig warmen Wasser (30 Grad) ist für jedes Alter genau das Richtige. Sie stärken Ihre gesamte Muskulatur intensiv aber gelenkschonend und gleichzeitig trainieren Sie Ihr Herz-Kreislauf-System. In geselliger Frauen-Gruppe macht die Allround-Gymnastik richtig Spaß und man genießt hinterher das tolle Gefühl etwas für sich getan zu haben.

Ort: Therapiebad der Hans-Würz-Schule im Bebelhof, Kruppstr. 24a

Zeit: Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr oder 18.00 - 19.00 Uhr

Kursbeginn: jederzeit - einfach am Donnerstag in der Schwimmhalle vorbeischauen und an einer Probestunde teilnehmen (Kosten: 1,50€ "Wassergeld")

Informationen bzw. Anmeldung:

FC Rautheim, Telefon: 0531-62 704 (Übungsleiterin)